Warum wir das tun


Die Aufzucht von Wildtieren unterscheidet sich in zwei wesentlichen Punkten von der von Haustieren. Zum einen im Ziel der Betreuung, zum anderen in ihrer Unverträglichkeit gegenüber Standard-Maßnahmen.

 

Die Handaufzucht von Eichhörnchen dient einzig und allein dem Zweck, den Tieren ihre Selbständigkeit, Unabhängigkeit und Freiheit zurückzugeben.

Dazu ist eine rechtzeitige Abnabelung von Menschen erforderlich. Andernfalls ist eine Auswilderung nur mit viel Arbeit und Leid der Tiere verbunden. Eichhörnchen Findelkinder suchen oftmals den Schutz und die Sicherheit des Menschen, aber nur aus purer Verzweifelung.

 

 

Eichhörnchen sind keine Haustiere - und benehmen sich auch nicht so. Was als hilfloses Wesen so lieb und handzahm erscheint, entwickelt sich zu einem echten Wildtier mit all seinen Abneigungen gegen Druck, Gefangenschaft und der Nähe zum Menschen. Nur mit diesen Eigenschaften ist so ein Tier für ein Leben in Freiheit gerüstet - und was könnte es Schöneres geben.


Eichhörnchen sind für unsere Breiten hervorragend ausgerüstet und in ihrem natürlichen Lebensraum auch sehr robust. Anders verhält es sich, wenn Jungtiere mit den Errungenschaften unserer Zivilisation konfrontiert werden. Aufzuchtmilch für Hunde und Katzen ist nicht auf die Bedürfnisse von Wildtieren abgestimmt. Viele Tiere die in unsere Hände geraten, haben bereits einen qualvollen Weg hinter sich. Getrennt von Mutter und Geschwister, womöglich verletzt oder krank gehören sie in fachmännische Hände.

 

Klassische Behandlungen und Medikationen enden für die Tiere oft tödlich oder mit schweren Langzeitfolgen. Die Tiere müssen zunächst lebenserhaltend stabilisiert werden, bevor die Behandlung von weiteren Missständen vorgenommen werden kann. Wir verfügen über langjährige und umfassende Erfahrung zur Behandlung der geschwächten Tiere. Unsere Tierärzte beraten sowohl die Auffangstationen als auch Tierarzt-Kollegen gern in der sensiblen Behandlung.

Unwissenheit oder Sorglosigkeit darf kein Grund sein, den Tieren Schaden zuzufügen und ihnen dadurch ein artgerechtes Leben zu verwehren.


"Wie sollen wir uns vor der Umwelt schützen, wenn wir sie nicht vor uns schützen?"
Manfred Hinrich (1926 - 2015), Dr. phil., deutscher Philosoph, Philologe, Lehrer, Journalist, Kinderliederautor, Aphoristiker und Schriftsteller